bio.wikisort.org - Forscher

Search / Calendar

Elise Hofmann (* 5. Februar 1889 in Wien, Österreich-Ungarn; † 14. März 1955 ebenda) war eine österreichische Paläobotanikerin und Lehrerin.

Hofmann durchlief zunächst eine Ausbildung zur Hauptschullehrerin und war in diesem Beruf ihr ganzes Leben lang tätig. Sie holte die Matura nach und studierte an der Universität Wien, wo sie 1920 bei Fritz von Wettstein zum Dr. phil. promoviert wurde. 1935 habilitierte sie sich in Paläobotanik. Sie las dieses Fach an der Universität Wien, war dort jedoch nicht angestellt. Am 4. März 1940 beantragte sie die Aufnahme in die NSDAP und wurde am 1. April aufgenommen (Mitgliedsnummer 7.981.179)[1][2]. 1950 wurde ihr der Titel einer tit. a. Professorin verliehen. Hofmann beschäftigte sich als Paläobotanikerin insbesondere mit der Paläohistologie fossiler Hölzer.


Publikationen (Auswahl)


Elise Hofmann schrieb zahlreiche Beiträge für österreichische Fachzeitschriften, die Verhandlungen der Geologischen Bundesanstalt (Wien) und die Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse.


Literatur





Einzelnachweise


  1. Bundesarchiv R 9361-IX KARTEI/16281243
  2. https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Hofmann%2C%20Elise


Personendaten
NAME Hofmann, Elise
ALTERNATIVNAMEN Hofmann, Elisabeth (vollständiger Name)
KURZBESCHREIBUNG österreichische Universitätsprofessorin für Paläobotanik an der Universität Wien
GEBURTSDATUM 5. Februar 1889
GEBURTSORT Wien
STERBEDATUM 14. März 1955
STERBEORT Wien

На других языках


- [de] Elise Hofmann

[en] Elise Hofmann

Elise Hofmann (5 February 1889 – 14 March 1955 ) was an Austrian paleobotanist and geologist. Born in Vienna, she graduated from the University of Vienna in 1920. She produced over 120 works, including the 1934 book Palaeohistologie der Pflanze (Paleohistology of the Plant). She was made correspondent of the Geological Survey of Austria in 1931 and the Landesmuseum Niederösterreich [de] in 1933.[1][2][3] The standard author abbreviation E.Hofm. is used to indicate this person as the author when citing a botanical name.[4]



Текст в блоке "Читать" взят с сайта "Википедия" и доступен по лицензии Creative Commons Attribution-ShareAlike; в отдельных случаях могут действовать дополнительные условия.

Другой контент может иметь иную лицензию. Перед использованием материалов сайта WikiSort.org внимательно изучите правила лицензирования конкретных элементов наполнения сайта.

2019-2024
WikiSort.org - проект по пересортировке и дополнению контента Википедии